Zielgruppe

Kinder und Jugendliche

mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum und anderen tiefgreifenden Entwicklungsstörungen

  • Frühkindlicher Autismus
  • High-functioning Autismus
  • Asperger-Syndrom
  • Atypischer Autismus

mit Beeinträchtigungen in der Interaktion, der Kommunikation und dem Lernen, die

  • den Blickkontakt vermeiden
  • sich nicht auf Interaktion einlassen
  • Probleme in der Wahrnehmungsverarbeitung haben
  • nur eine kurze Aufmerksamkeitsspanne haben
  • Widerstände gegen neue Lernangebote haben oder diese vermeiden
  • übermäßig ängstlich und zurückgezogen sind
  • Sprache nicht ausreichend gut verarbeiten können und/oder nicht adäquat zur Kommunikation einsetzen
  • nur geringes Interesse an ihrer Umwelt haben

mit speziellen Syndromen, die zu Beeinträchtigungen im Lernen und im Verhalten führen

  • Fragiles-X-Syndrom
  • Tuberöse Sklerose
  • Prader-Willi-Syndrom
  • Smith-Lemli-Opitz-Syndrom
  • Down-Syndrom
  • Alkohol-Embryopathie
  • Smith-Magenis-Syndrom
  • Angelman-Syndrom
  • Cornelia-de-Lange-Syndrom
Zielgruppe

Eltern, Angehörige und das soziale Umfeld